Wichtige Kontakte im Überblick

Priesternotruf
In dringenden Fällen erreichen Sie in der Zeit von 8 bis 20 Uhr einen Priester für die Krankensalbung unter 02234 / 9369141.
Pastoralbüros
Die Telefonnummern und Öffnungszeiten unserer Pastoral- und Kontaktbüros finden Sie hier.Unter der 02234/99100 erreichen Sie die Zentrale.
Öffentlichkeitsarbeit
Haben Sie Fragen zur Öffentlichkeitsarbeit oder möchten der Redaktion etwas mitteilen, dann senden Sie uns eine Nachricht über das Kontaktformular

"Vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben.."

© Klaus Herzog, www.pfarrbriefservice.de

 

Die Beichte - das Sakrament der Versöhnung

Die Vaterunser-Bitte "Vegib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben..." ist uns bekannt. Oft wird sie wie selbstverständlich (mit) gebetet.

„Vergib uns unsere Schuld“ - es ist die Einsicht, dass auch ich etwas verkehrt gemacht habe, schuldig geworden bin – und nicht nur auf die anderen zeige oder über sie rede. Es ist gleichzeitig das Vertrauen, dass Gott der barmherzige Vater ist, der uns vergibt, weil er uns liebt. Dies wird in der Beichte, dem Sakrament der Versöhnung, ganz persönlich durch den Priester im Namen Gottes zugesagt: „DEINE Sünden sind DIR vergeben!“.

 

 

Dazu sind Sie wöchentlich in unserer Pfarreiengemeinschaft eingeladen
(regelmäßige Beichtgelegenheiten):

  • freitags, ca. 18.45 Uhr in St. Mauritius, Frechen-Bachem (im Anschluss an die Abendmesse)
  • samstags, 16.00 Uhr in St. Audomar, Frechen-Innenstadt
  • sonntags, 18.00 Uhr in St. Severin, Frechen-Innenstadt

In der Advents- und Fastenzeit werden weitere Beichtgelegenheiten und zudem Bußgottesdienste angeboten. Beachten Sie dazu bitte auch die Veröffentlichungen in unseren Pfarrnachrichten.