Wichtige Kontakte im Überblick

Priesternotruf
In dringenden Fällen erreichen Sie in der Zeit von 8 bis 20 Uhr einen Priester für die Krankensalbung unter 02234 / 9369141.
Pastoralbüros
Die Telefonnummern und Öffnungszeiten unserer Pastoral- und Kontaktbüros finden Sie hier.Unter der 02234/99100 erreichen Sie die Zentrale.
Öffentlichkeitsarbeit
Haben Sie Fragen zur Öffentlichkeitsarbeit oder möchten der Redaktion etwas mitteilen, dann senden Sie uns eine Nachricht über das Kontaktformular

Aktuelles

Erstkommunionvorbereitung 2019/2020
21.08.2019 - Hier finden Sie die Termine der Blockveranstaltungen der Erstkommunionvorbereitung
Taizé-Gebet in St. Audomar
20.08.2019 - am Freitagabend von 20.15 Uhr bis 21.00 Uhr. Hier finden Sie die Termine

Gottesdienste

Die Anzeige ist auf 5 Gottesdienste beschränkt. Für eine vollständige Liste klicken Sie bitte unten im Kaleder auf ein Datum.

Sonntag, 08. Dezember 2019
08:30 Hl. Messe,
09:30 Hl. Messe,

mitgest. von der Chorgemeinschaft

2030 ist schon heute

oder: wie die Zukunft plötzlich Gegenwart wird!

Erläuterungen zur NOT-GOTTESDIENSTORDNUNG am 19. / 20. Oktober 2019

Am vergangenen Sonntag sind in unserer Pfarreiengemeinschaft Frechen drei Messfeiern ausgefallen – die Vorabendmessen um 18.30 Uhr in Heilig Geist, Bachem und in St. Mariä Himmelfahrt, Grefrath sowie am Sonntagmorgen um 8.30 Uhr St. Ulrich, Buschbell. Aufgrund der Krankheit von Pastor Wolfgang Scherberich und dem Tod des Vaters von Kaplan Albert Kikalulu standen plötzlich nur noch 2 Priester zur Verfügung: Pater Matthäus Pazheveettil und Pfarrer Christof Dürig! Was tun? Gibt es da keine Überlegungen, was in einem solchem Fall geschieht? Kann niemand einspringen und helfen? Unvorbereitet waren wir nicht, im Gegenteil! Aber:

Es gibt eine Vorgeschichte, zur Erinnerung (wir haben darüber in den Pfarrnachrichten, auf der Homepage und in den Gottessdiensten berichtet):

Am 7. Februar fand in St. Maria Königin eine Zukunftswerkstatt im Rahmen des Pastoralen Zukunftweges des Erzbistums Köln statt zum Thema Gottesdienstordnung. Aufgabe war es, einen Entwurf zu erstellen für den Fall, dass es nur noch 3 (statt wie jetzt 4) Priester in Frechen gibt und einer (z.B. durch Urlaub, auswärtige Dienste oder Krankheit) abwesend ist. Jeder Priester darf nach Kirchenrecht 3 Sonntagsmessen (einschl. Vorabend) feiern; das bedeutet 2 Priester x 3 = 6 Messfeiern. Wie gelingt dies bei 8 Pfarrgemeinden?

Vier unterschiedliche Modelle wurden entwickelt. Den Teilnehmenden war im Ergebnis wichtig, dass in den Gemeinden ohne Messfeier eine andere Form des Gottesdienstes stattfindet.

Der Pfarrgemeinderat hat sich in der darauffolgenden Sitzung für ein Modell entschieden und empfohlen, dieses im Juli / August (Sommerferien) auszuprobieren. Das Seelsorgeteam hat das Votum mitgetragen und so wurde in einem ausführlichen Brief am 28. März der Erzbischof, Kardinal Woelki, hiervon in Kenntnis gesetzt. Gleichzeitig wurde ihm zugesichert, dass er im Anschluss über die gemachten Erfahrungen unterrichtet wird.     

Zu der geplanten Erprobung ist es leider nicht gekommen. Denn in seiner Antwort – durch Generalvikar Dr. Markus Hofmann - wurde die Umsetzung abgelehnt mit der Begründung, es gebe ja im Personalschematismus 4 Priester! Und dann wären ja 3x3 Messfeiern möglich!

Im Nachgang hat der stellv. Generalvikar Msgr. Markus Bosbach am 16. Juli 2019 verschärfend darauf hingewiesen, dass auch bei einer Verringerung der Priesterzahl in unserem Seelsorgebereich von der im Erzbistum Köln bestehenden Regel, keine Wortgottesfeier am Sonntag anzubieten, nicht abgewichen werden soll! Diese Entscheidung soll loyal mitgetragen werden. Soweit die Vorgeschichte.

Am Dienstag, 15. Oktober hat Pfr. Dürig dem Erzbischof die akute Situation in Frechen geschildert, das aufgrund der Vorgaben 3 Messfeiern ausfallen müssten und angefragt, ob der Kardinal eine andere Möglichkeit sieht.

Die Bemühungen der Personalabteilung, einen Ersatz zu finden, blieben ergebnislos, so dass wir uns entscheiden mussten, die bekannte Not-Gottesdienstordnung zu veröffentlichen und auch umzusetzen.

So haben Pfr. Dürig und P. Matthäus die 6 Messen am Samstag um 17.00 Uhr in St. Audomar und am Sonntag um 9.30 Uhr in St. Maria Königin und St. Antonius, um 11.00 Uhr in St. Audomar und der Hildeboldkirche sowie um 18.30 Uhr St. Severin gefeiert.

Damit die Information vollständig wird, möchten wir Folgendes ergänzen: Diakon (im Nebenberuf) Hartmut Engbroks ist schwer erkrankt und war im Krankenhaus. Unser Krankenhauspfarrer Pater Klaus Jochum SJ fällt seit Monaten krankheitsbedingt aus und wird – das steht seit letzter Woche fest – seinen Dienst nicht wieder antreten. Sr Birgitt Adelfang und Pastoralreferent Martin Birkhäuser machen mit 1,5 Stellen die Krankenhausseelsorge allein und wir 4 Priester haben somit zusätzlich auch die tägliche Notrufbereitschaft (für die Krankensalbung, die nur der Priester spenden darf) für Krankenhaus und Stadt! In den vergangenen Wochen bedeutete das für Pfr. Dürig und P. Matthäus jeden 2. Tag Rufbereitschaft!

Die gesamte Situation ist für das Seelsorgeteam belastend. Sie zeigt auch, dass wir mit unseren Überlegungen in der Zukunftswerkstatt, im Pfarrgemeinderat und Seelsorgeteam sehr aktuell und auf dem richtigen Weg sind und diese intensivieren müssen, auch in der Umsetzung! Angesichts der aktuellen Lage, die sich weiter verschärfen wird, dürfte deutlich geworden sein, wie wichtig es ist, sich weiter mit diesem Thema zu befassen und dass es sich dabei nicht bloß um billige Effekthascherei handelt.

Die Not-Gottesdienstordnung hat auf dramatische Weise gezeigt, dass „2030 schon heute ist“ und die vermeintlich ferne Zukunft plötzlich Gegenwart! Das braucht nicht mutlos zu machen, fordert aber weitere Veränderungen, damit der Glaube lebendig bleib! Wir bitten Sie und alle Gemeindemitglieder um Verständnis für die notwendigen Entscheidungen und laden ein, den christlichen Glauben auch in Zukunft – unter anderen Rahmenbedingungen – zu bezeugen und durch Ihr Mittun mitzutragen.

Für das Seelsorgeteam:
          Christof Dürig, Pfarrer – für den Pfarrgemeinderat Helga Pöttinger, Vorsitzende