Zum Inhalt springen

Black Week 10. – 14. Juni 2024:Wir sehen schwarz für unsere Kitas. NRW bleib sozial!

black week
Datum:
13. Juni 2024
Von:
Brigitte Mertes

  
Die Unsicherheit über die Zukunft sozialer Dienstleistungen in NRW ist so groß wie nie. Die Rahmenbedingungen waren schon in der Vergangenheit selten auskömmlich, nun sind sie endgültig untragbar. Mangelverwaltung, Fachkräftemangel, Finanzierungslücken, Versorgungslücken und zu viel Bürokratie sind Alltag in den sozialen Einrichtungen in NRW. Wir sehen schwarz, wenn sich nicht endlich etwas ändert!

Wir fordern daher eine schlanke und effiziente Bürokratie für die Einrichtungen der Freien Wohlfahrtspflege NRW, Arbeitsbedingungen, die es uns ermöglichen, mit guten Kräften unsere Angebote zu sichern, einen Erhalt der sozialen Angebote der Freien Wohlfahrtspflege in NRW und auskömmliche Finanzierung für die soziale Infrastruktur in unserem Land.

Vom 10.-14. Juni ruft die Freie Wohlfahrtspflege in Nordrhein-Westfalen zur "Black Week" auf!

Auch Kitas in Frechen werden am Freitag 14.06. dem Aufruf der freien Wohlfahrtsverbände folgen und sich an der Black Week „Gegen den Ausverkauf der sozialen Landschaft in NRW!“ beteiligen, d.h. die Mitarbeiter werden, schwarz gekleidet zur Arbeit erscheinen, um den Protest sichtbar zu machen.

Für alle die sich ausführlicher mit den Themen beschäftigen wollen einige Informationen:

Fachkräftemangel

Angebote

Bürokratie

Finanzierung