Zum Inhalt springen

Veränderungen gestalten

Datum:
25. Okt. 2022
Von:
Pfr. Christof Dürig

#zusammenfinden / Nur noch 64 Pfarrer (Pfarreien) im gesamten Erzbistum Köln!?  

Nov 2022: Das Erzbistum Köln hat unter dem #zusammenfinden die Ergebnisse veröffentlicht. Eine Entscheidung zur pastoralen Einheit Hürth/Frechen ist noch nicht getroffen. Dazu soll es weitere Gespräche geben. Die Veröffentlichung finden Sie hier!

Okt 2022: Der zentrale „Vorschlag“ sieht vor, dass Frechen und Hürth mit 45.600 Katholiken (und insgesamt 17 Kirchengemeinden!) unter der Leitung eines Pfarrers zusammengelegt werden sollen! Dazu haben – wie erbeten – die beiden Seelsorgeteams sowie die Pfarrgemeinderäte und Kirchengemeindeverbände als gewählte Gremien einstimmig eine gemeinsame Stellungnahme erarbeitet und an Generalvikar Msgr. Guido Assmann geschickt. Hier veröffentlichen wir den gemeinsamen Brief im Wortlaut.  Auf die Antwort „aus Köln“ sind wir gespannt. 

Aug 2022 Statement zur Aktuellen Situation im Erzbistum Köln
Wo bleibt der von Erzbischof Woelki angekündigte Neuanfang? Nein, so nicht mit uns!
Seelsorger:innen und kirchliche Mitarbeitende, Mitglieder des Diözesanpastoralrats und einiger Verbände im Erzbistum Köln distanzieren sich von ihrer Bistumsleitung.

April 2022: #zusammenFinden: unter dieser Überschrift beginnt im Erzbistum Köln ein Weg, mit dem bis Jahresende der räumliche Zuschnitt der zukünftigen Pastoralen Einheiten festgelegt wird. Das betrifft auch unsere Pfarreiengemeinschaft Frechen! Hier finden Sie dies und weitere Informationen über die anstehenden Veränderungen!  #zusammenfinden - Zukünftige Pastorale Einheiten im Erzbistum Köln.

So, wie bisher, geht es nicht mehr. Im Erzbistum Köln stehen wir vor großen Herausforderungen. Der Rahmen, in dem wir kirchliches Leben gestalten können, verändert sich massiv. Was genau sich verändert, wie wir den Herausforderungen begegnen wollen und warum wir jetzt anfangen müssen uns zu verändern, hat das Erzbistum Köln in zwei Schreiben "Veränderungen gestalten" und "Fakten" zusammengefasst.                                                          Pfr. Christof Dürig