Vereinigungen, Verbände, Gruppierungen

Die KFD ist Interessenvertretung für Frauen in Kirche, Politik und Gesellschaft, bietet aber auch eine Gemeinschaft für Frauen. Die KFD-Pfarrgemeinschaften sind Begegnungsstätte für ihre Mitglieder und bieten kulturelle und soziale Dienste. Auch haben sie in vielen Kirchengemeinden eine wesentliche Bedeutung für das Gemeindeleben. Die Frauen der KFD laden zum Gemeindekarneval, zu Ausflügen, Besinnungstagen, Weihnachtsbasaren und Adventsfeiern ein und helfen bei Pfarrfesten und wo immer Frauen gebraucht werden. In jeder Gemeinde der Pfarreiengemeinschaft gibt es eine KFD-Gemeinschaft.

  • kfd Sankt Antonius von Padua, Habbelrath
  • kfd Sankt Audomar, Frechen
  • kfd Heilig Geist, Bachem
  • kfd Sankt Maria Königin, Frechen
  • kfd Sankt Mariä Himmelfahrt, Grefrath
  • kfd Sankt Sebastianus, Königsdorf
  • kfd Sankt Severin, Frechen
  • kfd Sankt Ulrich, Buschbell

Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) Deutschlands ist eine selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern. Die KAB verfolgt eine sozial- und berufspolitische Zwecksetzung. Aus ihrem Selbstverständnis, Kirche zu sein und in der Arbeiterbewegung zu wurzeln, ist KAB politische Bewegung, Selbsthilfebewegung, Bildungs- und Aktionsbewegung sowie internationale Bewegung.

Ansprechperson:
Franz Becker
franzbecker1940@arcor.de

Sie ist Teil des Kolpingwerkes Deutschland, einem Verband mit rund 270.000 Mitgliedern in 27 Diözesanverbänden. Die Kolpingfamilie ist ein soziales Netzwerk, das gekennzeichnet ist von der Fürsorge und der Verantwortung der Mitglieder füreinander. Wir verstehen uns als Weg-, Glaubens-, Bildungs- und Aktionsgemeinschaft. Als Teil der Zivilgesellschaft gestalten und prägen Kolpingfamilien das Gemeindebild und die Lebensverhältnisse der Menschen.

www.vor-ort.kolping.de/kolpingsfamilie-frechen

Ansprechperson:
Hans Huppertz
h.huppertz@web.de

In Verbundenheit mit der Erzbruderschaft des hl. Matthias begibt sich am Fest Christi Himmelfahrt von Bachem aus eine Gruppe auf Fußwallfahrt zum Grab des heiligen Apostels Matthias in Trier. Diese Pilgergruppe ist eine der 160 Wallfahrtsgruppen, die jedes Jahr zum Hl. Matthias nach Trier kommen. Mitpilgern dürfen – und das muss deutlich bleiben – alle, die sich dafür interessieren.

Ansprechperson:
Hans Klein
Hans.Klein@online.de

Die Schützenbruderschaften stehen in der alten Tradition der ländlichen Schutztruppen, welche seit dem Mittelalter in unruhigen Zeiten Haus und Hof sowie die Menschen des Ortes schützen. Sie kommen auch hinzu, neben der schützenden oder ordnenden Organisation, bei allen kirchlichen Veranstaltungen, Festen und Prozessionen: „Für Glaube, Sitte und Heimat“
Neben diesem Einsatz für die Gemeinschaft pflegen die Mitglieder den Schießsport und -wettkampf.

Frechener Schützenverein e.V. 1655
www.fsv1655.de

Sankt Mauritius-Schützenbruderschaft Bachem 1640 e.V.
www.mauritius-bachem.de

Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft Buschbell 1623
www.sebastianus-buschbell.de

Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft Königsdorf 1683 e.V.
www.schützen-königsdorf.de

Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg, Stamm Hildebold

.
.

Wer die Pfadfinder in Königsdorf sind?
Wir sind ein Stamm mit langer Tradition. Am 05.05.1953 wurde unser Stamm von Hans Köllen gegründet und zählte zunächst nur zehn Mitglieder. Treffpunkt war die Panthergrube im Königsdorfer Wald, in der Nähe des Marienhofes. Seitdem erfeuen wir uns stetig wachsender Mitgliederzahlen. Inzwischen sind wir eine eingeschworene Truppe von über 140 Pfadfindern aller Altersstufen.
Geleitet werden die Gruppenstunden von ca. 20 ehrenamtlich engagierten LeiterInnen. Die Gruppenstunden finden über die Woche verteilt in unseren Gruppenräumen an der St. Sebastianus Kirche / Aachener Str. (Jugendmagnet) statt.

Mehr: dpsg-koenigsdorf.de

www.facebook.com/DpsgStammHildebold